Hygienekonzept

Hygienekonzept der TTG Angeln

für die Nutzung der Sporthalle in Mohrkirch für den Trainings- und Punktspielbetrieb

Stand: 17.09.2020

Hygienebeauftragter: Björn Lassen, Brombeerstraße 3b, 24405 Mohrkirch, 

E-Mail: bjoernlassen@gmx.de, Telefon: 0152 22 61 31 10

1. Verantwortungsbereiche 

Die Einhaltung des Konzeptes ist Voraussetzung für die Teilnahme am Training und am Punktspielbetrieb und für die Nutzung der Mohrkircher Sporthalle durch die TTG Angeln und die Gastvereine zu Punktspielen. Daher ist jeder Teilnehmer für die Umsetzung des Konzeptes mitverantwortlich.

Der Hygienebeauftragte erstellt das Konzept und ist Ansprechpartner in Hygienefragen für die Mannschaften der TTG Angeln, die Stammvereine, den Hallenwart, für die Gemeinden und für das Amt.

Die Einhaltung des Hygienekonzeptes im Trainingsbetrieb überwacht Kathrin Kempchen oder im Ausnahmefall ein Vertreter.

Im Punktspielbetrieb übernimmt diese Aufgabe der Mannschaftsverantwortliche oder ein von diesem bestimmter Vertreter.

Diejenigen, die die Halle nach dem Training verschließen stellen zudem sicher, dass eine Schlussreinigung durchgeführt wird (siehe Punkt 7b). 

2. Allgemeine Verhaltensregeln 

Jeder Sportler reinigt und desinfiziert sich bei Ankunft und beim Verlassen der Halle die Hände und achtet auf die Einhaltung der gängigen Hygienemaßnahmen. Darüber hinaus sind folgende Verhaltensweisen zu beachten: 

– Maskenpflicht besteht im Flur, WC und beim Durchgang zur Halle 

– Zum Reinigen der Hände darf nur 1 Person das WC betreten. 

– Es ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. 

– Der Mindestabstand gilt nicht beim Doppel. 

3. Sanitäre Anlagen und Umkleideräume 

Die Toiletten dürfen benutzt, aber nur einzeln betreten werden. Jeder Umkleideraum kann von 6 Personen gleichzeitig genutzt werden. 

Aufgrund der Nutzungseinschränkungen in den Umkleidekabinen wird zur Vermeidung von Wartezeiten das Erscheinen der Sportler in Sportkleidung empfohlen. Ein Wechsel der Schuhe kann in der Halle erfolgen.

4. Belüftung 

Die oberen Fenster müssen durchgehend während des Trainings und Punktspiels geöffnet sein. 

5. Teilnahme am Sportbetrieb 

a) Nur symptomfreie Personen dürfen am Training und am Punkspielbetrieb teilnehmen. 

b) Jedes teilnehmende Vereinsmitglied trägt sich in die entsprechende Liste ein, die sich in der roten Kiste am Halleneingang befindet. 

c) Der Mindestabstand von 1,50 m soll, wenn möglich, eingehalten werden. Dies gilt auf dem Weg zum Sport, auf dem Weg vom Sport und in der Halle, außer beim Doppel.

d) Gästen ist die Teilnahme am Training nicht gestattet. Auch Zuschauer sind verboten. Ausgenommen ist jeweils eine Aufsichtsperson bei Minderjährigen. 

Es befinden sich folglich nur die aktiven Spieler und die Mannschaftsverantwortlichen in der Halle.

e) Es dürfen keine Speisen und Getränke angeboten werden. 

f) Während des Spiels sind folgende Verhaltensweisen zu beachten: 

– Kein Händeschütteln zu Beginn und bei Spielende 

– Kein Anhauchen des Balles 

– Kein Abwischen des Handtuches und der Hände am Tisch 

– Der Seitenwechsel erfolgt im Uhrzeigersinn um den Tisch herum 

6. Zusätzliche Regelungen für den Punktspielbetrieb 

a) Findet ein Heimspiel statt, entfällt das Training. 

b) Die Spieler der Gastmannschaft haben eine Liste aller Spieler und Betreuer zu hinterlegen, die folgende Angaben enthalten muss: Datum, Name, Vorname, Wohnanschrift, Telefonnummer. 

Sollte eine solche Liste vom Gastverein nicht mitgeführt werden, liegen geeignete Vordrucke in der roten Kiste. 

c) Die TT-Tische sind durch Banden zu trennen. Es gilt ein Mindestmaß von 5 x 10 m pro Tisch. 

d) Zählgeräte und Sitze für Schiedsrichter dürfen nicht benutzt werden. Es dürfen auch keine Hocker aus dem Schulinventar genommen werden. 

e) Nach jedem Wettkampfabschnitt (also nach jedem Satz und nach Spielende) sind die Tischoberflächen und Tischkanten zu reinigen. Ob nach einem Satz die Seiten gewechselt werden, entscheiden die teilnehmenden Mannschaften vor dem Spiel.

Sollte sich eine Mannschaft gegen einen Seitenwechsel aussprechen, werden die Seiten nicht gewechselt. In diesem Fall entscheidet das los über die Vergabe der Seiten.

7. Reinigung 

a) Die Gerätschaften der TTG Angeln sind nach dem Training und nach dem Punktspiel zu reinigen. Dies betrifft insbesondere die Tischoberflächen, Tischkanten, Tischsicherungen, Netzhalter und Bälle. 

b) Seitens der Gemeinde erfolgt eine regelmäßige Grundreinigung der Halle. Darüber hinaus sind nach jedem Training die Bänke, Türklinken und Lichtschalter zu reinigen (Schlussreinigung, siehe 1.)